Montag, 30. Januar 2017

Was ist Schematherapie ? Erklärung Modusmodel

Hallo ihr Lieben :)

Nach 7 Wochen in der Klinik komme ich heute endlch mal dazu, euch die Schematherapie und die verschiedenen Modi vorzustellen. Die Therapie hier in der Klinik basiert auf der Schematherapie und wie ich schon in vorigen Posts geschrieben habe, finde ich sie wirklich total gut und effektiv ( und sehr interessant ;) ).
Also viel Spaß! :)

Was ist Schematherapie? Die Schematherapie ist ein Therapieverfahren das hauptsächlich für Borderline-, Angst- und Traumapatienten angewendet wird. Kein Modusmodell ist gleich, sondern jeder hat sein individuelles Modell, was in der Einzeltherapie mit dem Therapeuten erarbeitet wird. Es wird unterscheidet in Bewältigungsmodi, Kindliche Modi, Elternmodi und Gesunder Erwachsenenmodus:
  • Bewältigungsmodi können sein Überkompensationsmodus, Vermeidungsmodus, Distanzierter Beschützer und Unterordnungsmodus
  • Kindliche Modi sind das fröhliche Kind, das verletzte Kind und zum Beispiel das wütende Kind
  • Elternmodi sind zum Beispiel der Strafende Modus und der Fordernde Modus
  • Der Gesunde Erwachsenenmodus ist das erwünscht Verhalten

Jeder Mensch hat verschiedene Modi und bei gesunden Menschen sind die Anteile ausgeglichen, das heißt sie sind fast nur im Gesunden Erwachsenenmodus und handeln danach. In der Schematherapie geht es darum, die problematischen Bewältigungsmodi abzubauen und mehr im Gesunden Erwachsenenmodus zu handeln und den strafenden und fordernen Modus abzustellen. Der Gesunde Erwachsenen Modus reguliert die Bewältigungsmodi und bekämpft den strafenden und forndernden Modus. Die Kindmodi sollen erhalten bleiben, das heißt fröhliches Kind, verletztes Kind und wütendes Kind braucht man für Bindungen, für die Selbstbehauptung und zur Verbesserung der Bedürfnisse. Bewältigungsmodi hat man irgendwann mal erlernt und damals waren sie auch wichtig oder in meinem Fall überlebenswichtig, aber heute braucht man sie nicht wirklich mehr, beziehungsweise nicht in so starker Ausprägung und Form.

Hier seht hier ein Bild meines Modusmodells:


 

 Das lernt man alles in der Schematherapie und arbeitet damit. Das Ganze ist ziemlich komplex und auch wirklich anstrengend und schwierig zu bearbeiten. 

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick gefallen und jetzt wisst ihr auch, wovon ich in meinen Posts schreibe ;). 

Liebe Grüße,
Karo :) 

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen! :)

    Dankeschön für diese kleine Einführung in die Schematatherapie. Das klingt wirklich komplex in der Umsetzung, alleine das erst mal für sich zu sortieren und zuzuordnen ist sicher nicht einfach.

    Ich finde diese Einblicke in den Therapiealltag wirklich interessant, danke, dass du uns so detailreich daran teilhaben lässt. :)

    Liebe Grüße. :)
    Jade

    AntwortenLöschen