Sonntag, 21. Juni 2015

"Kennt man einen Borderliner, kennt man alle!"

Hallo ihr Lieben :)
Diesen Satz, der in der Headline steht, habe ich in einem Borderline-Forum gelesen. 
Ich wollte schon seit längerer Zeit diesen Post hier schreiben, doch jetzt wird es endlich mal  Zeit. Meine Freundin Laura hat darüber auch vor kurzem schon gebloggt "Vertrauen" .
Sie hatte in einer Gruppe oder Forum etwas über unsere Beziehung gepostet und wurde schon fast regelrecht fertig gemacht, da sie so naiv wäre und mir vertrauen würde. Ganz ehrlich, sollte Menschen kann ich echt nicht verstehen! Natürlich sie haben bestimmt schlechte Erfahrungen gemacht, aber diese kann man nicht auf jeden Menschen anwenden. Jeder Mensch ist verschieden. Und vorallem auch : Jeder Borderliner ist verschieden! Ich hab durch meine Klinikerfahrung und Therapieerfahrungen viele Borderliner kennen gelernt. Ich persönlich ( und auch meine ehemalige Therapeutin ) untscheide gerne in 2 Typen von Borderlinern( wobei diese 2 Typen auch wieder ganz unterschiedlich sind!). Nennen wir sie mal A und B. Der A-Borderliner richtet alles nach außen, das heißt er behandelt seine Mitmenschen schlecht und gibt ihnen für alles was passiert die Schuld. Der B-Borderliner bezieht alles auf sich selbst und gibt sich selbst für alles die Schuld. Bei diesem Typen ist der Selbsthass sehr, sehr stark ausgeprägt. Ich für meinen Teil habe viel mehr B-Borderliner kennen gelernt, die eben nicht manipulativ sind, ständig lügen oder anderen schaden wollen. Was ich im Internet immer sehr gefährlich finde ist, dass in den Foren meistens immer nur von dem schlimmeren Typ, dem A-Borderliner berichtet wird. Ist ja auch logisch. Warum sollte man sich in Foren Hilfe suchen oder über etwas berichten, wenn man keine negativen Erfahrungen gemacht hat? Ich habe noch nicht erlebt, dass ein Angehöriger eines Borderline Menschens, irgendwo was positives ins Netz gestellt hat. Ich finde es ist aber sehr gefährlich, wenn man immer nur diese negativen Erfahrungen liest. Als ich die Diagnose Borderline bekommen hab, habe ich auch im Internet gegoogelt und fand nur solche schlimmen Erfahrungsberichte. Ich habe mich ehrlich gefragt, ob ich auch so manipulativ und scheiße werde. Nochmal um darauf zurück zu kommen. Ein sehr guter Freund aus der Klinik hat selbst Borderline und mit ihm hatte ich nach der Diagnose viele sehr gute Gespräche darüber. Wie gesagt, ich hatte ehrlich Angst, jetzt auch so schlecht zu werden. Wie bei jeder Krankheit gibt es Fälle, die mal mehr oder weniger ausgeprägt sind. Im Internet liest man fast nur von den richtig schlimmen Fällen, die dann vorallem auch das Muster der A-Borderliner haben. Borderline bedeutet nicht, dass man wie gesagt mit seinen Mitmenschen nicht klar kommt und sie nur nach seinen Wünschen und Vorstellungen manipuliert. Borderline ist vorallem eine Erkrankung, die sich auf die Gefühle auswirkt. Borderline wird auch emotional-instabile Persönlichkeitsstörung genannt. Es bedeutet einfach nur, dass man mit seinen Gefühlen nicht gut klar kommt und nicht, dass man ein Arschloch ist. Tut mir leid, wenn ich das hier immer so drastig sage, aber mich persönlich regt es sehr auf, dass jeder Borderliner im Internet, als scheiße hingestellt wird! Ich geh ja auch nicht hin und stelle Personen mit anderen Erkrankungen gleich. Ich möchte für mehr Aufklärung in Bezug auf diese Erkrankung sorgen und bald folgt auch ein Blogpost von mir, indem ich euch die Borderlinestörung mal richtig erkläre. Ich habe so viele liebe und nette Borderliner kennengelernt und ich finde es so schade, dass wir überall so hingestellt werden als wären wir so schlecht. Ich möchte hiermit ein wenig mehr darüber aufklären, sodass die Ansichten über Borderliner etwas geändert werden. Denn kein Mensch ist wie der andere, also warum sollte das plötzlich bei Borderlinern so sein? ;)

Ich hoffe, der Post hat euch etwas gefallen und war nicht zu doof.
Liebe Grüße,
eure Karo :)

Kommentare:

  1. Der Post hat mir sehr gut gefallen und war überhaupt nicht doof! ;)
    Ich finde es total gut, dass du über das Thema auch noch aus deiner Sicht gebloggt hast. Das ist einfach was total wichtiges!!

    AntwortenLöschen
  2. Wo kann ich unterschreiben?
    Das Gegenteil von doof ist dieser Post!
    (die andere Laura)

    AntwortenLöschen